Portal-Zone Gothic-Zone Gothic II-Zone Gothic 3-Zone Gothic 4-Zone Modifikationen-Zone Download-Zone Foren-Zone RPG-Zone Almanach-Zone Spirit of Gothic
English Deutsch
World of Gothic

Sonstiges >> Gothic Variablen Editor
Autor: Sumpfkrautjunkie
Hinzugefügt: 04.05.2009 15:31
Views: 54684
Downloads: 15936
Beschreibung: Der Gothic Variablen Editor ist ein Programm zum Verändern der Spielstände von Gothic und Gothic II. Als Ergänzung zum Cheatmodus bietet das Programm die Möglichkeit sehr einfach und unkomplitziert die Spielvariablen zu verändern. Damit kann man verschiedene Ziele erreichen:

-Umgehung/Behebung von Bugs
-Rückgängigmachen von Entscheidungen
-Zurücksetzen von Quests, um sie erneut erledigen zu können
-(teilweiser) Monsterrespawn
-Abkürzung von Spielbereichen

Kleiner Exkurs zu Variablen:
__________________________
Variablen kann man sich als Merkzettel oder Strichlisten vorstellen. Damit Gothic das Spiel speichern und laden kann, muss es sich irgendwie den Zustand des Spiels merken, also was der Held bereits gemacht hat.

So wird z.B. gespeichert, ob der Held schon mit Xardas über das Auge Innos geredet hat, ob er für Lobart bereits die Rüben gepflückt hat, ob ein Händler schon seine kapitelabhängige Ware erhalten hat und wie gut der Held Gold hacken kann.
__________________________

Das Editieren der Savegames beschränkt sich auf diese Variablen. Weltabhängige Dinge, wie Itemplatzierungen und NPC-Werte können mit GVE nicht verändert werden. Dazu hat man den Marvin-Modus.

Beim ersten Start bzw in den Einstellungen muss das Gothic-Verzeichnis angegeben werden.
Dann kann man Savegames laden, indem man z.B. das aktuellste laden lässt (datumbasiert), das Savegame manuell lädt oder eine Liste verwendet, in der alle Savegames nach Mods geordnet aufgelistet sind.

Ist das Savegame geladen, werden die Namen der Variablen links und ihre Werte rechts angezeigt.

In der Regel werden die Werte 0 und 1 verwendet, welche für 0 = aus und 1 = an stehen.
Wenn also DIA_ADDON_GREG_BANDITARMOR den Wert 0 hat, dann hat der Held noch nicht mit Greg über die Banditenrüstung gesprochen.
Was repräsentiert eine Variable konkret?
Dies ist meist schwer zu sagen, sofern man nicht die entsprechenden Scripte des Spiels/der Mod hat.
Dank dem Variablenpräfix kann man die Variable aber oft grob einordnen.
Beginnt eine Variable mit DIA, so handelt es sich dabei meist um einen Dialog.
Eine Dialogvariable kann die Werte 1 und 0 annehmen:
Bei 1 wurde der Dialog bereits angehört, bei 0 nicht.
Fängt eine Variable mit MIS an, so handelt es sich meist um eine Questvariable.
Die Questvariable speichert den Zustand einer Quest:
0 = noch gar nicht angenommen
1 = Quest läuft gerade
2 = Quest erfolgreich abgeschlossen
3 = Quest gescheitert
4 = Quest hinfällig

Beinhaltet eine Variable einen Punkt im Namen, so handelt es sich um eine lokale Variable, dessen Änderung eigentlich keine Auswirkungen haben sollte. Sie werden nur der Vollständigkeit halber aufgelistet (und können eventuell zum Eingrenzen von Fehlern verwendet werden).

Die Vairablenliste kann man über ein Suchfeld durchsuchen.

Zum Ändern eines Wertes klickt man einfach auf die Zahl und tippt den gewünschten Wert ein.

Die veränderten Werte werden erst übernommen, wenn man auf Speichern klickt. Davor kann man ein Backup des Spielstandes anlegen (welchen man bei Bedarf wieder einspielen kann).

Noch ein Warnhinweis: Beim Bearbeiten von Dateien kann immer etwas schief gehen, man sollte daher immer (manuell) Backups anlegen.

Datei (Download) Größe Hits
GVE.zip 39 KB 15936



Username:
Passwort:
angemeldet bleiben:

Fanart