Ziemlich schnell, nachdem das Projekt »Gothic« in die Medien kam, wurde auch WorldofGothic gegründet. Den Gründer und Webmaster unserer Seite, Felix Mannhardt hab ich natürlich auch befragt. Mit dem bedeutungsschweren Satz Hallo und Willkommen im World of Gothic Forum begann unsere Erfolgsgeschichte.

Wann hast du das erste mal etwas vom Spiel gehört oder gesehen

Das erste Mal etwas über die Piranha Bytes und Gothic gehört habe ich sicherlich in einer der damals aktuellen Print-Magazine. Ich glaube 1999 habe ich noch halbwegs regelmäßig die PC Action gelesen.
Wirklich wahrgenommen habe ich Gothic allerdings erst im Herbst 1999, als ich zusammen mit Freunden auf der Spielemesse in Essen (Spiel 99) war. Eigentlich mehr eine Messe für Table-Top, Pen & Paper Rollenspiele und Gesellschaftsspiele. Trotzdem hatten die Piranha Bytes dort einen Stand zu Gothic aufgebaut.
Vor Ort konnte ein sehr früher Prototyp gespielt werden und ich meine, es wurde viel auf die KI in Gothic hingewiesen.




Wie bist du auf die Idee gekommen, dazu eine Seite zu gestalten?

Nach dem »ersten Kontakt« auf der Spielemesse wurde es erst einmal ruhig um Gothic. Ich persönlich habe in der Zeit meine ersten Schritte in Foren und Spiele-Communities im Internet gewagt.
Im Frühjahr 2000 habe ich mich bei gamesweb.com angemeldet, da zwei meiner damaligen Lieblingseiten - »KillersCountry.de« und »Unreal Tournament World (UTW)« - dort beheimatet waren.
An dieser Stelle verschwimmt meine Erinnerung leider etwas und wie ich gerade feststelle, habe ich wohl trotz einem sehr gut gepflegten E-Mail Archiv alle Mails vor Februar 2002 verloren. Sei's drum, ich versuche es zu rekonstruieren.

Nach meiner Anmeldung bei gamesweb.com habe ich mich dort in den Foren viel an verschiedensten Diskussionen beteiligt und angefangen ein wenig HTML und die Skriptsprache PHP zu lernen. Nach ein paar Versuchen bin ich zum Schluss gekommen, dass man am besten lernt, indem man einfach eine Seite ins Netz stellt. Aber eine Webseite nur um HTML und PHP zu lernen, würde im Internet eher wenige Leute interessieren - genauso wenig wie die 200. Seite zum Thema X.

So suchte ich nach einem Thema mit dem ich mich halbwegs auskannte und für das es nicht bereits viel Konkurrenz gab. Zu der Zeit gab es zu Gothic nur eine Fanseite »gothic.gomp.ch« und ich erinnerte mich an meinen Besuch auf der Spielemesse in Essen. Die Idee eine Fanseite zu Gothic zu erstellen war geboren.


Erzähl uns mal deine ersten Schritte

Ich fing an Material zu sammeln, erzählte Freunden von meiner Idee, warb einige als Mitarbeiter für die Grafiken (Shadow) und den Inhalt (Butcher) an und nahm Kontakt zu Piranha Bytes über die ganz normale Kontakt E-Mailadresse auf deren Webseite auf.

Einerseits um ein kostenloses Hosting zu bekommen und andererseits um direkt nach der Eröffnung vom Bekanntheitsgrad einer Plattform zu profitieren, bewarb ich mich bei mehreren der damals existierenden Spielemagazine und Online-Communities. Ich glaube Gamer's Network (GNW) war damals das größte Netzwerk, aber dort habe ich keine Antwort bekommen. Nur bei Gamesweb hatte ich nach ein paar Tagen die Antwort in meinem Postfach und habe ein Hosting angeboten bekommen. Flugs
wurde das erste Design entworfen und die Seite am 01.06.2000 online gestellt.
Der Name der Seite war soweit ich mich erinnere eine Idee von Butcher und eignete sich perfekt, da gerade die Welt viel vom
Spiel ausmacht.

Ich erinnere mich, dass ich in der Zeit häufiger bis 4 Uhr in der Nacht vor dem PC saß und an der Seite gearbeitet habe. Als damals 15-16 Jähriger, habe ich in der Zeit wohl mehr Internet-Technologie anstatt Deutsch, Mathe oder Geschichte gelernt.


Wann hattest du den ersten Kontakt zu einem Piranha?

Wie schon erwähnt habe ich, schon bevor die Webseite überhaupt im Netz stand, über die ganz normale Kontakt E-Mailadresse nach Informationen und Grafiken zum Spiel gefragt. Dabei war Horst Dworczak mein erster Kontakt zu den Piranhas. Im Frühjahr 2001 war es dann soweit und wir wurden zu einer Präsentation der Beta-Version nach Bochum eingeladen.
Dort haben wir Torsten Dinkheller kennen gelernt, der uns an einem Samstag durch die »heiligen Hallen« geführt hat. Der Kontakt zu den Piranhas war die gesamte Zeit sehr gut und ich glaube viele dort fanden es genauso spannend eigene Fans zu haben, wie wir es spannend fanden bei der Entwicklung eines Rollenspiels so nah dabei zu sein.


Vielen Dank erst mal, ich komm später noch mal auf dich zurück Angefügt habe ich noch die beiden ersten Interviews, die du mit den Piranhas geführt hast. Ist eigentlich auch ganz interessant.

Erstes Interview

Zweites Interview

geschrieben von meditate


Und dank dir haben wir inzwischen die größte deutsche Community für die Gothic-Reihe vorzuweisen.....Ist dir eigentlich klar, das du da inziwischen eine Generation geprägt hast?

Vorallem die Downloads sind nicht zu verachten :-)

Du musst registriert sein, um Spirits schreiben zu können.

Wir bedanken uns bei den Sponsoren der Preise.





Piranha Bytes



Silent Dreams



Corvus Corax



Namco Bandai Partners



Deep Silver