Die Entstehung von WorldOfPlayers. blutfeuer und meditate erinnern sich.

meditate: Wer aufmerksam unserer Spirit-Reihe folgte, wird sich schon gewundert haben, dass unser aller Lieblingsadmin mit dem bissigen Humor noch gar nicht vorgestellt wurde. Im Ernst, wer Blutfeuer ein bisschen kennt, der kann sich sicher denken, dass ich Angst hatte.

blutfeuer: Und das ist auch gut so. Da wir hier nicht auf der Arbeit sind, ja nicht einmal uns gegenüber stehn, kann ich mir ja nicht mit Brüllen oder Abmahnungen Respekt verschaffen. Ich musste mich also auf sehr subtile Weise an die Spitze der Pyramide bringen.

meditate: Bist du auf der Arbeit auch so? Stell den Leuten doch mal vor, was du so täglich machst.

blutfeuer: Also wenn ich nicht schlafe, Diablo oder Age of Empire spiele, dann tausche ich winzige Elektromodule in Kommunikations-Schaltkästen aus.

meditate: Klingt ja mordsspannend. jetzt kann ich verstehen, dass du das Forum zur Selbstverwirklichung brauchst. Hier könntest du wenigstens theoretisch die ganze WoP abschalten. Bei deinen Schaltkästen wirst du dich sicher nicht trauen. Aber genug davon. Kommen wir mal zu alten Kamellen. Wollen wir mal unsere Erinnerungen austauschen und rekapitulieren, wie die WoP entstand?

blutfeuer: Wenn du meinst, dass das noch irgendjemanden interessiert? Dann frag mal los.

meditate: Wir waren also beim Ring angelangt. Kannst du dich noch erinnern, wie das war, dieses Einrichten, Abtasten und Einarbeiten?

blutfeuer: Naja, nicht wirklich. Die Ereignisse wurden durch die spannenderen Sachen in der Folgezeit überdeckt.. Wir waren grade mal zwei Monate beim Ring, der uns paradiesische Zustände und souveräne Selbstverwaltung in Aussicht gestellt hatte, als Seso uns damit überraschte, dass er einen Vertrag mit Gamigo unterzeichnet hätte, der uns in die Fangarme dieses großen Netzwerkes treiben würde.

meditate: Und wir haben unser internes Netzwerk wieder reaktiviert, das wir ja schon zum Weggang von Gamesweb geschaffen hatten. Dieses Mal holten wir uns aber ein wesentlich größeres Team zusammen, denn was jetzt geschah, ging nicht nur mir an die Nieren, es bedrohte ja mehr als der Zustand bei Gamesweb die gesamte Existenz unseres Forums. Hier ging es ja sogar um unsere Domain. Kannst du dir vorstellen, dass wir jetzt Gamigo.worldofgothic.de oder WoG.Gamigo.de heißen sollten? Oder so ähnlich? Mit netter Werbung oben, unten, an den Seiten und natürlich auch vorgeschaltet? Superluemmel brachte es auf den Punkt: übelste Ad- und Popupbomber im deutschsprachigen Netz.

blutfeuer: Am 7.7. war es genau, als ich informiert wurde, dass bereits alles unter Dach und Fach wäre, wohlgemerkt, ohne uns überhaupt mal zu fragen. Wir saßen also wieder mal zusammen und überlegten, wie wir aus dieser verfahrenen Situation rauskommen könnten. Möglichst unbeschadet.

meditate: Was wir schon damals beim Weggang vom Gamesweb diskutierten, kam jetzt wieder auf die Tagesordnung. Machen wir uns selbstständig? Das warf enorm viele Fragen auf. Wir prüften wieder einmal die Angebote der Hoster und begannen zu rechnen, wie wir das finanziell stemmen könnten. Wir hatten ja weder Ahnung von der Serververwaltung noch von irgendwelchen Finanzierungsmodellen. Auch der monatliche Traffic war uns völlig unbekannt, denn weder Seso noch Gamesweb hatten uns dazu jemals verlässliche Zahlen geliefert. Der kleine Shop auf der WoG-Seite brachte grade mal die Mittel für den Mini-Server von Deathweaver auf, auf dem wir unser kleines Verschwörerforum betrieben.

Server sind teuer und wo sollten wir uns das Geld herholen? Die geschätzten 200-300 € im Monat waren immerhin kein Pappenstiel und das war ja nur das Geld für einen Server. Wir bräuchten ja sicher drei davon, einen für die Webseiten, einen fürs Forum und einen Downloadserver. Also fragten wir erst mal unter uns herum, wer überhaupt was zahlen könnte. Wir dachten über bezahlte Downloads nach und das Abschalten von Funktionen. Nur eins war uns völlig klar: von unserem Grundsatz, möglichst werbefrei zu arbeiten, würden wir nicht abrücken.

Seso meinte, die Server würden ihn monatlich 1500 € kosten.. Was sicher maßlos übertrieben war, aber das Geld war ja nur die eine Seite der Medaille. Die andere war technischer Natur, wer würde das ganze administrieren, wer hatte die Kenntnisse und die zeitlichen Möglichkeiten?


blutfeuer: Ja, das war wirklich ein Problem. Deathweaver steckte zu der Zeit gerade im Abi, wenn ich mich nicht irre und hatte ja außerdem immer noch die Downloads bei Gamesweb zu betreuen. Trotzdem hatte er Lust auf die Herausforderung, zumindest auf Serververwaltung. Kermit hatte auch ein bisschen Kenntnisse, war aber eher jemand für die Seiten als für die Server. Zum Glück war aber gerade Fizzban zu uns gestoßen, der auf jeden Fall ein sehr kreativer Zuwachs auf dem Gebiet war.

Aber eines hatten alle gemeinsam: keiner hatte wirklich Zeit. So kreative Köpfchen wir auch hatten, es fehlte immer irgendwas. Und die Verbindung zu Chocwise, von dem ich dann mein Rüstzeug bekam, war noch nicht so innig, wie später. Dennoch mussten wir eine Lösung finden. Die Finanzfrage konnten wir über den Staff zumindest für den Anfang beiseite lassen, wir führten uns also Angebote von Hostern zu Gemüt und diskutierten …


meditate: Und dann sollte ja noch eine Domain her. Da zu unserem Team auch Kermit gehörte, der die Seite zu Dungeon-Lords aufgebaut hatte, war auch klar, dass wir ein Netzwerk gründen würden. Und dafür brauchte man auch einen Namen. Ich hab dann mal gesucht in unseren Archiven und hab folgende Vorschläge gefunden
  • Forenverbund.de
  • Worldofgame.de
  • Spielplatz.de
  • Vabun.de
  • Games-netz.de
  • Games-netzwerk.de
  • Gamesring.de
  • Worlofgames.de
Meine Idee mit dem Spielplatz finde ich noch heute bestechend. Wie ihr seht, waren wir von der WorldofPlayers gar nicht mehr weit entfernt.


blutfeuer: Kermit brachte es dann auch auf den Punkt: er würde auf keinen Fall zu Gamigo gehen. Damit war die Entscheidung gefallen. Wir mussten mit Seso verhandeln oder den Ring verlassen. Dass es dann später noch ganz anders kam, konnte zu dem Zeitpunkt noch keiner ahnen.

meditate: Und du hast verhandelt, die verschiedensten Optionen. Ich kann mich gut erinnern, du wolltest auf keinen Fall weg vom Ring. Hattest du Angst?

blutfeuer: Klar doch, wie auch nicht? Ich war der einzige im Team, der mit Seso verhandeln konnte, immerhin kannten wir uns lange genug und ich konnte mich mit ihm sogar an einen Tisch setzen, wir wohnten ja beide in Berlin. Während ihr euch also für die Server von Hosteurope und Hetzner entschieden habt, hab ich telefoniert und gequatscht und überzeugt und und und. Auch ein Backup des Forums war wichtig, weil wir unsere Daten nicht noch einmal verlieren wollten, von Gamesweb haben wir immerhin nichts bekommen, als wir weggingen. Wir haben damals bei Null angefangen, das musste nach so wenigen Wochen nicht schon wieder sein. Es waren ja grade mal 2 Monate vergangen. Auch bei Seso hatten wir keinerlei Zugang zu den Servern und konnten keine eigenständigen Backups machen, außer von der Webseite.

Wir kauten dann viele Optionen durch, die Seiten selbstständig machen, das Forum beim Ring lassen und solche Sachen. Klar war aber auch, dass wir so eine Art von Administration und Bevormundung nicht noch mal ertragen wollten. Immerhin war das ja der Grund, weshalb wir Gamesweb verlassen hatten. Und konnte uns das nicht auch bei anderen Hostern drohen?


meditate: Kleines Beispiel: wir hatten immer wieder angemahnt, dass die Forensoftware bei Gamesweb erneuert werden müsste. Flasher fing stattdessen mit dem Löschen der alten Threads, Foren und Posts an – ohne Vorwarnung übrigens – um die Datenbank zu entlasten. Und als wir uns beschwerten und die Möglichkeit der Mitentscheidung verlangten, wurde uns geantwortet: »Ich sag gar nix mehr, ihr meckert ja doch nur, das nächste Mal machen wir einfach und dann ist gut.« Das klang jetzt von Seso gleich, war schon seltsam.

blutfeuer: Während de anderen also über Bandbreitenbegrenzung und Traffic-Limitierungen diskutierten, redete ich mit Seso und am 15. Juli war dann plötzlich der Deal mit Gamigo geplatzt. Ich zitiere mal:

»Also, ich hab mich in deren Netzwerk Forum umgesehen und musste feststellen, dass es dort wieder genau zu den dummen Dingen kommt wie bei Gamesweb - allen Zugeständnissen zum trotz, bekomme ich mehr und mehr ein schlechtes Gefühl dabei. Z.B. las ich etwas von Skyscrapern im Forum...also bei aller liebe, aber das wirds hier NIE geben - ich gehe nicht hin und bau alle Foren um damit hier Skyscraper laufen - never! Sollte darauf beharrt werden, scheiss ich drauf und alles bleibt beim alten.«

Und auch noch:

»Falls jemand Root-Rechte auf den Servern möchte, z.B. Kermit oder ein anderer Webmaster - solange ihr euch mit der Materie auskennt, ist das kein Thema - wir machen hier schon immer alles zusammen und die Root-Rechte sind uns nicht dermaßen heilig, als dass wir da keinen ranlassen würden.«

Uns fiel ein Stein vom Herzen, viel Wind um gar nichts? Zum Glück waren wir hellhörig geworden. Da Seso immer wieder die Kosten ansprach, erklärten wir unser Bereitschaft, uns an den Kosten zu beteiligen. Und da wir schon einen Server besorgt hatten, boten wir den dem ganzen Ring an. Immerhin wollten wir auch etwas dazu tun, dass Seso von der Dauerlast der hohen Kosten befreit würde. Ein bisschen Angst, dass er irgendwann den roten Knopf drücken könnte, war jetzt jedenfalls dauerpräsent.


meditate: Da war es dann ja sicher vorteilhaft, dass Seso den Vorschlag machte, einen Mitarbeiter der WoG zum Admin zu machen, damit er am Netzwerk mitarbeiten könnte. Damit schlug dann deine Stunde. Wir waren uns sofort einig, dass du das sein solltest und so haben wir dich irgendwie auf die Schule geschickt zum Lehrer Chocwise.

blutfeuer: Und das war ja auch ganz gut so, wie sich bald erwies. Zuerst sorgten wir nämlich für ein regelmäßiges Backup der Inhalte. Und ich lernte, »wie Admin geht«. Während ich also von Chocwise in die Kunst der Administration eingeführt wurde, brauten sich neue Wolken am Netzwerkhimmel zusammen.

meditate: Am 7. November 2004 war plötzlich das Forum des Ringes im Datennirwana verschwunden und unter unserer ServerIP kam man auf eine Apothekerseite. Kannst du dich noch erinnern, wie wir damals rotiert haben? Vor allem, es gab keine Warnung und nichts, was auf irgendetwas derartiges hindeutete. Eins war klar, der Server war abgeschaltet, wir waren raus. Zunächst vermuteten wir, dass Seso einen falschen Server gekündigt hatte - erst nach und nach kamen die Tatsachen ans Licht: Seso hatte die Rechnungen nicht bezahlt! Auf der Squarenet-Seite erschien folgende Mitteilung:

»Momentan ist noch nicht ganz geklärt, woran es liegt, nur soviel, dass der Server einfach nicht erreichbar ist. Informationen aus dem Rechenzentrum weisen darauf hin, dass unser Account (unser Server) gecancelt wurde, falls dies so sein sollte wird die downtime noch bis Dienstag andauern, da vorher niemand zu erreichen ist, der dazu nähere Auskunft geben kann. Wir hoffen sehr, dass keine Daten verloren gingen, können aber auch für nichts garantieren zur Zeit. Das ganze kam ziemlich überraschend...«
Grade Don und ich wollten es aber immer noch nicht so recht glauben. Am 7. November noch meinte Don, wir sollten keine Panik machen, könnte ja sein, dass nur ne neue IP vergeben wurde … Choci die Daten auf einen anderen Server geschoben hätte … Seso die Daten auslösen würde gegen Zahlung der Raten und was weiß ich. Ist lustig, heute daran zu denken. Wenn ich mich recht erinnere, dann solltest du sogar bei Sagonet in Amerika anrufen, um die Hintergründe zu erforschen.

Ich zitier mich mal selbst:
(9.November 2004) »Ich hab eben mit seso telefoniert. er war genauso erschüttert von der online-apotheke wie ich. er hat dann eingestanden, dass er nicht bezahlt hat. er hätte aber per paypal am freitag alles in die wege geleitet. im verlauf des gespräches meinte er aber dann, es solle jemand schnell mal bezahlen. ich muss sagen, da reißt mir aber wirklich der geduldsfaden. sollen wir jetzt zahlen ohne zu wissen, ob die daten noch da sind? ich hab ihn gefragt, ob er mal anrufen kann und er meinte, er könne nicht.«
Jetzt war auch dem Letzten klar, dass wir den Sprung in die Selbstständigkeit wagen mussten. Wir hielten uns jetzt auch nicht mehr lange mit Diskussionen auf.


blutfeuer: Seso rührte keinen Finger, um das Forum wieder herzustellen und auch aus dem Ring-Staff kamen keine Reaktionen in der Richtung. Anscheinend verließen sich alle darauf, dass Seso sich schon kümmern würde. Von dem kam aber seltsamerweise gar nichts.

meditate: Wir fingen sofort an tätig zu werden und ich kann jedem Leser versichern, wir haben in der Zeit nicht sehr viel geschlafen. In der Arbeit zur Überwindung der Katastrophe bildete sich auch das Team heraus, das heute die ganze WoP administriert. Don-Esteban und ich kümmerten uns um die Foren und die Sicherung der Daten, die die einzelnen Leute noch im Cache ihrer Browser hatten. Damit hatten wir nach dem Rausschmiss bei Gamesweb ja schon Erfahrung. Fizzban, Deathweaver und Kermit suchten die passenden Server - die drei richteten alles technisch ein und du musstest jetzt ins kalte Wasser springen und dich mit der Serverbetreuung vertraut machen.

blutfeuer: Zum Glück hatten wir ja eine Sicherung, aber es war noch nie ausprobiert worden, die auch wieder zum Laufen zu bringen. Zur Verfügung hatten wir ja nur den relativ kleinen Server, alles andere musste beschafft und eingerichtet werden. Es war auch ziemlich schnell klar, dass die WoG nicht allein bleiben würde, denn einige andere Seiten bekundeten durchaus Interesse, uns zu folgen, wenn wir von Seso weg wären. Don richtete ein Konto ein, auf dem wir erst mal Geld einsammelten, um die Server finanzieren zu können. Viele Leute aus dem Staff legten zusammen und erklärten sich bereit, auch weiterhin monatlich Geld zu geben.

Am 12. November (5 Tage später) war das Forum mit unserer Sicherung wieder da. Ich schrieb damals:
»Sternchen seh ich keine - mir verschwimmen nur die Textzeilen vor Augen und wenn ich sie schließe, sehe ich viele kleine Buchstaben. Hab jetzt innerhalb von 2 Tagen mindestens 20 Stunden an der Liste gebastelt - und grade mal 6 Stunden Schlaf bekommen. Ich denke dafür sind die Symptome normal...«

meditate: Und da wir jetzt fest entschlossen waren uns auf eigene Füße zu stellen, ging die Suche nach der Domain wieder los. Den zündenden Einfall hatte am 9. November 2004 Fizzban.

Tratraaa
erfasst am: 09 Nov 2004 21:11
Wie wäre es mit worldofplayers.de/.com/.net?

Um 21:47 sicherte Kermit die Domain. Das war die Geburtsstunde der WorldofPlayers.
Wir waren jetzt bereit. Leider war das Geamtthema damit ja noch nicht vom Tisch. Am 10.11. um 6:32 Uhr (morgens) kam dann die Nachricht, dass die Daten definitiv weg sind. Seso blieb jetzt nichts weiter übrige, als die Domain des Ringes auf unseren Server zu leiten und wir setzten das Forum und die Seiten wieder auf. Wie kompliziert das war, zeigt ein Einblick in die Logdateien von damals: unser letztes funktionsfähiges Backup war von 9. September und es fehlten alle Grafiken.

Und noch etwas war seltsam, die Leute vom Ring dachten immer noch, dass wir unseren Server nach dem Neueinrichten wieder an Seso übergeben würden. Ich zitiere mal One-Cool:
»Also ihr werdet nur die beiden Foren auf eurem Server wiederherstellen, und die restlichen Ring-Foren so lassen, wie sie derzeit sind.
Wie lange werdet ihr den Server haben, solange bis wieder ein komplettes Forum vom ring eingerichtet wird?«

Beim Ring war also noch immer nicht angekommen, dass wir keine Ersatz-Foren einrichteten, sondern den Ring für immer verlassen würden. Der Ring argumentierte weiterhin über seine Seiten, dass der amerikanische Hoster schuld sei, und die Admins des Ringes keine Schuld träfe. Dass Sagonet monatelang kein Geld gesehen hatte, wurde dezent verschwiegen.


blutfeuer: Unser Konzept sah vor, unsere Webseiten auf eigenem Server in einem eigenen Netzwerk (WorldofPlayers) zu betreiben. Das Forum wollten wir in Übereinstimmung mit den Ringleuten weiterhin gemeinsam betreiben.

Naja, wir hatten dann also den Server aufgesetzt und das Backup eingespielt und alles, was wir finden konnten, wieder eingefügt. Um die ganze Situation zu klären, verkündeten wir am 20. November im Internen:
»Es hat in den letzten tagen einige Verwirrung bezüglich des Forums und des Forenservers gegeben, die wir hiermit mal auflösen wollen.
Nach dem Servercrash hat der wog-staff einen neuen Forenserver gemietet und das Forum darauf wieder hergestellt in der euch bekannten Version vom September 2004. Leider war kein aktuelleres backup verfügbar und so mussten wir alle in der Zeit zurück.
Ansonsten hat sich zu früher folgendes geändert: der Server wird ab jetzt von der Gemeinschaft des Ringes bezahlt. Verwaltet wird der Forenserver von den euch bekannten System-Admins plus kermit (webmaster dungeon-lords). Diese werden sich auch darum kümmern, dass das Forum regelmäßig gewartet wird und jederzeit Backups zur Verfügung stehen.
Die wog übernimmt die Verantwortung für die materielle Absicherung des Forums. daraus erwachsen der wog keinerlei Privilegien, das Forum gehört uns allen.
Es ist eine Vereinigung der Foren verschiedener Webseiten, die bei ganz unterschiedlichen Hostern ihre Heimat haben. Wir wollen gemeinsam ein forum betreiben, dass völlig unabhängig von den Seiten ist.«

Damit sollte doch nun eigentlich alles geklärt sein, oder?


meditate: Leider nicht, Seso hatte mit Gamigo einen Deal, den er uns nie wirklich erklärt hatte. Er hatte uns im Grunde schon lange verkauft und mit Gamigo eine Vereinbarung über die Werbeeinnahmen getroffen. Wir haben das für uns sofort und eindeutig abgelehnt. Uns wurde jetzt plötzlich vorgeworfen, wir würden die Verträge mit Gamigo stören, obwohl bis dato immer nur die Rede von den Seiten war. Auf einmal sollte das Forum doch etwas mit Gamigo-Werbung zu tun haben? Die damalige Freundin von Seso, Ferona, die über weite Teile in der Vergangenheit wohl den Ring finanziert hatte, meldete sich massiv zu Wort und verlangte, mit dem Leiter der Wog zu sprechen. Da wir keinen Leiter hatten, bestimmten wir Blutfeuer zum Wortführer und der traf sich dann mit Ferona um Einblick in die Vertragsunterlagen mit Gamigo zu nehmen.

Vorher gab es schon ein recht hässliches Gezerre und nun dürft ihr raten, worum es ging. Nein, es ging nicht darum, dass die WoG einen Server gemietet, wieder aufgesetzt, die Inhalte aus einer privaten Sicherheitskopie der WoG wieder hergestellt hatte oder dem Ring die Forenbestandteile zurück geben konnte. Nein, es ging darum, dass Ferona wieder die Finanzierung des Forenservers an Seso übertragen haben wollte.

Ja, das war wirklich fast schon komisch. Erst haben sie das ganze Projekt an die Wand fahren lassen, weil sie nicht bezahlt haben und dann wollten sie die Finanzierung wieder selbst übernehmen!


blutfeuer: Wir schlugen vor ein Konto einzurichten, auf das jeder Staffler zur Finanzierung des Servers Geld einzahlen konnte. Einzige Bedingung: keiner zahlt mehr als 20 € im Monat, damit niemand sich exklusive Rechte »erkaufen« konnte. Seltsamerweise führte da kein Weg rein. Seso bestand darauf, die Finanzierung allein zu übernehmen, was auch immer er sich davon versprach.

Kurze Zeit später verquatschte sich Ferona aber im Forum.
»Eins möchte ich hier noch erwähnen. Der Grund, weswegen ich jetzt echt sauer bin nach diesen netten Bemerkungen, ist, dass ihr durch euer Handeln, was das Forum anbelangt mal so eben 400 - 800 EUR in die Luft geblasen wurden.«

Und du hast sie dann gefragt, wie es wäre, wenn sie das mal bitte genauer erklären würde, und zwar allen und so, dass wir es verstehen.

meditate:
»Seit wann reden wir von dermaßen viel Geld, woher kommt das und wofür ist es? Und warum wird das so ganz nebenbei erwähnt?“

Ferona: »Das ist das Geld, was wir seit 15.10.2004 verdient hätten, aus dem Vertrag heraus. Diese Zahlen konnten wir erst jetzt ermitteln, da wir erst seit heute den Vertrag in den Händen halten.«

Seso: »Durch eure sture Haltung wurden bereits Gelder verschwendet, bzw. konnten nicht verdient werden. Ich will garnicht wissen wieviel PI schon hätten bezahlt werden können. Ich hatte schonmal erklärt, dass die PI alles sind was zählt denn mehr PI = höherer TKP = mehr Verdienst! Verdienst, der dazu genutzt werden sollte den Forenserver sicher zu finanzieren, was aber nur dann geht wenn der Forenserver ebenfalls mit der Werbung bestückt ist.«

Wir wussten ja, dass Seso das Forum sehr lange Zeit alleine bezahlt hatte. Aber wohin das geführt hatte, konnte man ja nun deutlich sehen. Wir fanden eigentlich, dass das ein tolles Angebot war, dass die beiden von den Serverkosten fürs Forum entlastet würden.


meditate: Ich weiß, ich schrieb damals ins Forum:
»Der Forenserver ist finanziert und hat keinerlei Probleme. Wir hatten dir gleich bei unserem Beitritt zum Ring erklärt, dass wir uns an der Finanzierung beteiligen werden. Das hast du abgelehnt und gemeint, es finanziert sich von allein. Als du dann mal auf einen Engpass hingewiesen hast, wurde von uns umgehend die Servermiete überwiesen. Danach hast du kein Wort mehr von Problemen gesagt. Wir hätten mit Sicherheit auch weiter finanziert. In der Diskussion um gamigo haben wir das mehrfach angeboten. Keiner von uns hatte erwartet, dass du die miete nicht zahlen kannst und keinen Ton sagst. Erst als der Server plötzlich abgeschaltet war und zwei tage später eine andere Firma auf dem Server saß, war uns klar, dass wir handeln müssen. Zum Glück hatten wir ein Backup. Das war zwar defekt, aber wir konnten es wieder herstellen. In der Sache hast du zumindest bewiesen, dass du das eben nicht allein kannst mit der finanzierung.«


blutfeuer: Ferona schreib dann:
»Wenn man hofft, dass von Seso und mir finanzielle Unterstützung kommt, dann habt ihr euch geschnitten. Wenn ihr packen wollt und gehen möchtet, dann bitte... es hält euch niemand auf. Was würde dann passieren? Der Ring würde wohl kaputt gehen.... Ehrlich gesagt, ist es mir egal. Es ist schade um die viele Arbeit und Zeit (und auch mein Geld), die einige seit Jahren darin investiert haben.
Was würde uns passieren?... Wir würden uns einige Kosten sparen. Eins steht fest, bevor wir euch das überlassen, stampfen wir es eher ein. Da könnt ihr noch so sehr auf Chocwise und alle anderen bauen, die ihre Skripte und sonstigen Kram euch gern zur Verfügung stellen werden. Nur eins wird nicht passieren, dass euch die Inhalte des RPG-Rings überlassen werden. Wenn dann müsst ihr schon zusehen, dass ihr von vorn beginnt.«


Für mich war zu dem Zeitpunkt klar, dass wir unseren eigenen Weg gehen mussten. Wir hatten einen Server, die Finanzierung war geklärt, die Kenntnisse hatten wir und eine Domain. Also kam es jetzt zu einer Abstimmung:

Don-Esteban , 25.11.2004: Ich bin nicht für einen Weggang.

Heavyguard: Demnach ist für mich ein Austritt aus dem Ring auch (noch) keine Alternative.

Snizzle: Nein. Eigentlich nicht.

Superluemmel: Es ist unmöglich, mit ihm auf einen gemeinsamen Nenner zu kommen. Das fand ich übrigens auch mitunter das Heftigste an seiner Argumentation: Er und Ferona reden die ganze Zeit über nur vom angeblich verlorenen Geld, während sie über den Crash kein einziges Wort verlieren.

Kermit: Dafür, besonders Krass fand ich in dem Thread die Aussage, dass die unsere Seiten oder unser Forum nicht interessieren. Wenn wir so gedacht hätten, dann sähe es heut wohl etwas anders aus. Um da mal ein paar Punkte zu nennen:
Das Forenbackup gäbe es gar nicht, wenn Blutfeuer das nicht mal aus Sicherheit in Unwissenheit Sesos gezogen hätte, als er mal wieder nen Ausraster hatte, wir haben etlichen Leute aus dem Ring kurzfristig Serverplatz zur Verfügung gestellt, beim Einrichten des Forums haben Heavy, Don und ich uns die Finger wund gesucht, nach den fehlenden Grafiken (aller foren). Chocwise konnte bei uns auf dem Server ein Backup von Squarenet ablegen, weil er selber Schiss hat, das Seso irgendwas aus einer Laune heraus löscht , Sebis komplette Animewallpaper Seite liegt bei uns auf dem Server. Weil er ebenfalls nicht zu gamigo wollte.

blutfeuer: ich für meinen Teil stimme dafür, den Leuten ein backup zu geben und ausreichend Zeit, sich nen Server zu besorgen und ihre Sachen drauf zu spielen. Es besteht immer noch die Gefahr, dass seso mal wieder austicken könnte. Ferona hat gesagt, man müsse dann vorsichtig sein, er könne uns nen Anwalt auf den Hals hetzen. Alleine diese Vorstellung macht, dass ich diesen Kompromiss nicht mittragen möchte.


meditate:Am 30.11. telefonierte ich nochmals mit Ferona: Sie bestehen darauf, dass die Finanzierung des Servers anders geregelt wird. Sie bestehen darauf, dass der Ring dann abgeschaltet wird, wenn es nicht so läuft, wie sie es sich vorstellen. Ob es den Ring danach weiter gibt oder nicht, ist ihnen egal.

Das Angebot: Wir müssen keine Gamigo-Werbung schalten, alle anderen schalten die. Über diese Werbung wird der Server finanziert. Das Geld für die zwei Monate, in denen wir den Server bezahlt haben, bekommen wir von ihnen wieder. Der Server wird ausschließlich über Gamigo bezahlt. Unser Zahlungsmodell lehnen sie ab. Da gibt es keine Kompromisse.
Auf mein Angebot, den Server anteilig zu tragen, will sie sich nicht einlassen. Sie will nicht, dass der Ring mit »Spendengeldern« in Verbindung gebracht wird, eher schaltet sie ihn ab.

Damit haben wir das Problem mit seinen Wurzeln endlich freigelegt. Wie ich schon vermutete, sie wollen den Server zurück.


blutfeuer: Jetzt war es so weit, die Entscheidung war gefallen. Wir mussten also auch mit dem Forum einen eigenen Weg gehen. Am Forendesign konnte man losarbeiten. Don hatte ja schon eine Portalseite gebastelt, die musste nur auf die neue URL modifiziert werden. Jede Seite, die ging, bekam ein aktuelles Forenbackup. Wir gaben ihnen auch die Zeit und Unterstützung, die sie brauchten. Don meinte dann noch, wir sollten dem Ring einen Termin geben, bis zu dem sie sich einen Server besorgen sollten - wo auch immer. Bei uns würden, sobald ihr Forum auf ihrem Server funktioniere, alle diejenigen Foren, die wegziehen wollten, gelöscht.

Inzwischen hatten sich auch neue Seiten gemeldet - wir konnten in unser neues WorldofPlayers-Netzwerk die Morrowind-Seite aufnehmen und die Neverwinter-Seite. Kermit griff dann eine Idee von Sowilo auf, der unseren Globus in die Diskussion warf. Ein GLobus passt ja zu World of Players.


meditate: Am 12. Dezember war dann klar, dass der Ring nicht so schnell einen eigene Server haben würde. Wir erklärten uns also bereit, dem Ring auf unserem eigenen Server noch eine Weile Obdach zu geben. Natürlich gab es Zweifel und Vorbehalte:
Don: Ich weiß nicht. Wenn wir dem Ring noch ein eigenes Forum einrichten, haben die ja erst recht keinen Grund mehr, sich um einen eigenen Server zu kümmern und damit sitzen sie uns ewig auf der Pelle. Wenn Seso so auf seine Werbeeinnahmen erpicht ist, soll er sich gefälligst auch um einen eigenen Server kümmern. Kann doch nicht angehen, daß der Ring auf unserem Server ein Forum bekommt, Seso die Einnahmen von seiner Werbung dort komplett für sich verwenden kann und wir denen noch den Server bezahlen. Das wär mir echt ne Ecke zu straff sowas.

In der Folgezeit betrieben wir auf dem Server also zwei Foren, das von uns und das vom Ring, Seso wollte uns natürlich den Serveranteil bezahlen. Dass das Geld nie kam, wird wohl keinen wundern.
In der Weihnachtszeit gerieten dann allerdings diese Dinge in den Hintergrund. Wir richteten unseren Server ein. In der Nacht vom 28. auf den 29. Dezember wurde die WoP gestartet.




geschrieben von meditate


Du musst registriert sein, um Spirits schreiben zu können.

Wir bedanken uns bei den Sponsoren der Preise.





Piranha Bytes



Silent Dreams



Corvus Corax



Namco Bandai Partners



Deep Silver