Gothic lädt nicht nur zum Spielen ein, sondern fördert auch Kreativität und Geschick in den verschiedensten Bereichen. Modifikationen zum Spiel zu erstellen ist eine Möglichkeit, auf die schon in einem anderen Artikel eingegangen wurde. Heute geht es um Fanart, wobei wir den Begriff Fanart hier etwas weiter fassen. So soll es nicht nur um Bilder gehen, sondern auch um Texte, Videos und andere kreative Dinge rund um Gothic.

Doch schauen wir zunächst auf die Bilder. Die ersten von Fans erstellten Wallpaper wurden Anfang April 2001, also kurz nach dem Release des Spiels, an die World of Gothic für die Galerie geschickt. Die kamen damals noch einzeln und es gab direkt eine News dazu. Mit der Zeit kamen Gothic 2 und immer mehr Bilder, sodass sie gesammelt in den Galerien bei der World of Gothic veröffentlicht wurden. Die Zahl der Gothic-Fans und somit auch der Fanart-Bilder wuchs in der Zeit vor Gothic 3 sowie danach immer weiter an, sodass es mehrere große Updates der Galerien bei der WoG gab.



Uncle-Bin: Schöne Bilder muss ich sagen. Find ich toll, dass hier immer wieder Leute die Zeit finden so etwas zu malen und dann den Mut die Bilder online zu stellen. So macht jedes schon von vornherein einen ersten guten Eindruck.

aquana: Danke an Don Esteban für das veröffentlichen.

Einige Fanarts sind wirklich bemerkenswert.

Uncle-Bin: Mein Gott sind da Talente bei. Also spätestens bei den Zeichenkünsten von Holger Kirste war ich ja hin und weg. Aber auch die anderen wow...

Ich finde es toll, dass so viele sich daran versuchen Gothic künstlerisch zu verarbeiten. Daumen hoch!

Amalor: Sind ein paar schöne Sachen dabei. Besonders positiv sind mir die Bilder von Hannes Schulz, Konrad Hanke und Pawel Zander aufgefallen.

Die Bilder von H.Schulz haben mit dem Größenvergelich zum Menschen und den Detailzeichnungen schon was recht professionelles. Der Ork von K.Hanke sieht einfach nur gut aus auch wenn er so grün nicht 100% ins Gothic-Universum passt. P. Zanders Bilder sehen nach viel Arbeit aus (was nicht heißen soll, das die anderen nach wenig Arbeit aussehen). Hier gefällt mir besonders die Spruchrolle und das Bild mit den 2 Orks.

Zu dem Wallpaper: Normalerweise sind solche Wallpaper-Collagen nicht soo gut, daß ich sie mir speichere, aber der ist echt gut gemacht. Der Nordmarwallpaper von Wieland sieht auch gut aus.


Neben Wallpapern und Zeichnungen wurden damals auch viele Bilder angefertigt, in denen spekuliert wurde wie Gothic 3 aussehen könnte und was man sich wünscht. Einige sorgen zum Teil bis heute für Verwirrung, weil sie für offizielles Material gehalten werden, oder einfach nicht zugeordnet werden können.



arkantes: Hallo habe im Internet dieses Weltkarte gesehen und da drauf ist auch die südlichen Inseln abgebildet. Wird es wirklich so aussehen die südlichen Inseln.

delta.cg: bei Goole kann man sich diese Karte angucken, wenn man Gothic 3 eingibt

Nur versteh ich die überhaupt nicht und ich schaffs auch echt gar nicht die Karte von Spiel in diese Karte ein zufügen. Weiß jemand wo her diese Karte kommt. Vielleicht ist sie ja auch einfach nur Fake.

Was wisst ihr darüber ?

Angríst: Kleine Frage ist das die offizielle Karte von G3 oder nur ein Fake?????????

Was haltet ihr von der? Sieht irgendwie komisch aus!

St. Jimmy: die Karte wurde entweder von Fans gemacht(am wahrscheinlichsten) oder es ist ne frühe Konzeptzeichnung.

Buddler: Das ist ne Karte von Sowilo , die wurde lang vor den ersten Screenshots etc. von Gothic 3 erstellt und sagt nichts darüber aus, wie die Südlichen Inseln aussehen werden...

Dennoch eine wirklich Schöne Karte, würde die Welt von G3 so aussehen würde sie wohl weitaus mehr hermachen, müsste dafür aber wohl auch 10mal so groß sein wie die jetzige...

Sowilo: die hab ich gemacht



Nach Gothic 3 ging es fleißig weiter mit den Bildern und als ein Gothic 4 angekündigt wurde, ließ man auch in dieser Richtung der Phantasie freien Lauf. Wie beim Vorgänger gab es anfangs kaum veröffentlichtes Material um damit zu arbeiten. Es wurde viel selbst gemacht und teilweise mit Bildmaterial vom Vorgänger verwendet. Selbst ein Logo oder einen Schriftzug zum angekündigten Gothic 4 gab es nicht, sodass auch hier experimentiert werden konnte.

Schaut man durch die verschiedenen Galerien zu den Gothic-Spielen fällt eine große die Bandbreite an kreativen Ideen bei den Motiven und auch bei den verschiedenen Herangehensweisen in der Umsetzung auf. Bleistift, Kugelschreiber, Buntstift, Pinsel, Leinwand, Fotoapparat, einfache Malprogramme, komplexe Grafikanwendungen, 3D-Programme, Grafiktablett, oder was sonst noch hilfreich ist um Bilder zu machen, wurde und wird dabei verwendet. Es werden Szenen aus den Spielen ab- und nach gezeichnet, Bilder in Anlehnung an Artworks erstellt, oder einfach der Phantasie rund um Gothic freien Lauf gelassen.

Ein weiterer naheliegender Ansatzpunkt ist, das vom Entwickler/Publisher veröffentlichte digitale Material zu verwenden, um etwas Neues, wie Wallpaper daraus zu schaffen. Es kommt zwar vor, dass dieser Ansatz nicht wirklich als anspruchsvoll angesehen wird, allerdings kann sehr schnell das Gegenteil der Fall sein, je nachdem was man tut. Die tollen Ergebnisse geben diesem Ansatz eine unbestreitbare Daseinsberechtigung.





Neben den »klassischen« Fanart-Bildern gibt es auch immer wieder lustige und kritische Bilder. Aber auch zum rätseln eignen sich selbstgemachte Bilder. Seit guten anderthalb Jahren gibt es die Threadreihe Erkenne-Den-Gezeichneten-Ort. Teils mit schnellen Skizzen, teils mit schematischen, u.U. Abstrakt wirkenden Darstellungen um nicht zu viel zu verraten, teils mit Zeichnungen, die sich ohne weiteres auch in einer Fanartgalerie wiederfinden könnten und vielem was irgendwo dazwischen liegt, werden Orte aus der Gothicwelt präsentiert. Der geneigte Rätselfreund und Gothickenner darf sich versuchen die Locations zu erraten und/oder auch eigene Bilder beisteuern.





Doch warum Locations »nur« nachmalen, warum nicht mal selber bauen? Das geht eigentlich ganz einfach: Mit Cheats für Gothic 3. Erstmals kam die Idee schon kurz nach dem Release von Gothic 3 auf. Doch erst knapp drei Jahre später nahm das Ganze mit einem Wettbewerb richtig Fahrt auf und mündete in der Threadreihe Schöner Wohnen - Stellt eure Städte vor, die bis heute aktiv ist. Heute wird nicht mehr »nur« gecheatet. Neue Texturen werden erstellt und man arbeitet mit Hexeditoren an Templates.

Wem das schon zu weit in Richtung Modifikationen geht, der baut was handfestes, reales, zum Beispiel mit Knete, Streichhölzern, Schachteln und Gouache. Das Alte Lager sollte man in etwa zwei Wochen hinbekommen.




Serpentes: Ich bin beeindruckt. Was man mit ein bisschen Zeit und Geschick nicht alles anstellen kann

Meinen Respekt für diese Leistung, sieht alles sehr schön und sogar originalgetreu aus

Gurkenflieger: Echt schön sowas anzusehen
ich glaube, wenn ich das zu hause hätte würde ich mir ein extra zimmer einrichten, um es dort aufzustellen
wirklich, sehr gelungen!

Ralf: Lieber Aragorn,...
Du treibst uns hier gerade die Tränen vor Rührung in die Augen!
Ich bin hin und weg von all der Mühe, die Du Dir gemacht hast, und finde ganz besonders in der Ausführung in Knetgummi hast Du einen ganz eigenen Charme eingefangen, der sehr gut zu der etwas unschuldigeren Fantasywelt von G1 passt.
Wenn Du mir Deine Adresse zukommen lässt, schicke Ich Dir 2 Originalentwürfe von dem Modell aus meinem Archiv.


Oder wie wär es mit Lego? Damit lassen sich auch prima Filmchen drehen. Das Gothic-Intro ist geradezu prädestiniert dafür:

Wo wir gerade bei Filmen sind. Let's Play ist ein Thema, welches gerade ziemlich »in« ist und wozu immer wieder Threads auftauchen (ein aktueller Thread). Es geht darum ein Spiel zu spielen, in unserem Fall eines der Gothic-Spiele oder auch eine Modifikation, das Ganze zu filmen und dabei zu kommentieren. Die Filme werden bei YouTube hochgeladen, so kann sie sich jeder ansehen, kommentieren, vielleicht den einen oder anderen Trick lernen oder auch geben, oder falls man das Spiel noch nicht kennt, sich darüber informieren. Hier noch einige Let's Play Playlisten.

Für alle welche die Spiele schon kennen, dürften Videos von Bug- und Fastruns interessant sein. Oder wie wäre es mit einem Versuch das Spiel mit so wenig Erfahrungspunkten wie möglich zu spielen? Legendär in diesem Bereich sind die Videos von TheWonderer. Schaut am Besten in seine Signatur für mehr Links.

Natürlich gibt es auch jede Menge »richtige« Filme zu Gothic. Der umfangreichste ist Gothic der Film. Hier wurde die Handlung von Gothic, mit der Spielgrafik verfilmt. Zum großen Teil wurden die Dialogesequenzen aus dem Spiel verwendet. Zusätzlich haben Christian Wewerka (Held) und Bodo Henkel (Xardas) einige neue Texte eingesprochen. Ebenso unterstützte Piranha Bytes das Filmteam T.M.T Production: Storywriter von Piranha Bytes arbeiteten am Script des Filmes mit und Kai Rosenkranz spendierte seine Musik aus allen drei Gothic-Soundtracks zur Untermalung des Films. Aber damit noch nicht genug: Die Handlung des Films wurde von der Community bestimmt. Es gab mehrere Umfragen im Forum wie die Handlung fortgeführt werden soll. Herausgekommen ist ein spannender Film mit einer Länge von 2 Stunden 10 Minuten. Kürzer war die erstaunlich komplexe Handlung des Spiels nicht umzusetzen. Später erschien auch eine englisch vertonte Version.

Es gibt natürlich noch viele kleinere Videos. Eine lustige Serie mit Kultcharakter soll kurz vorgestellt werden: Lullis adventure. Lulli gehört zum Sektenlager und hat eigentlich keinen Bock auf Baal Isidros Gelaber. Er kommt wieder mal zu spät, obwohl er sich beeilt und dabei sogar die tägliche Sumpfkrautration ausschlägt. Es gibt nur einen Ausweg... So beginnt das kurzweilige Abenteuer, welches Lulli in die Sümpfe führt und von dort ins Alte Lager, wo es »schöne Ausblicke« gibt und es den Plüschhasen von Gomez zu besorgen gilt.

Videos eignen sich nicht nur um Geschichten im klassischen Sinn zu erzählen. Genauso kann man die Geschichten in Liedern verpacken und Musikvideos drehen. Dass zum Beispiel auch Hip Hop zu Gothic passt, zeigt Thugsoldier eindrucksvoll in seinen Liedern und Videos. Ein Beispiel

Wolltet ihr eigentlich schon immer mal die Musik von Gothic mit eurem Instrument nachspielen können? Einige musikbegabte Fans haben sich die Arbeit gemacht die Noten von einigen Tracks der Gothic-Soundtrack nach Gehör nieder zuschreiben und zum Teil auch Videos vom Nachspielen zu drehen. Schaut mal rein.

Um auch beim Musik hören so richtig in Gothicstimmung zu kommen, wurden in den frühen Gothic-Zeiten auch einige Winamp-Skins von Fans gemacht. Leider sind sie heute mit den aktuellen Winamp-Versionen höchstens begrenzt kompatibel. Einen zum Teil noch funktionstüchtigen Skin findet ihr hier. Wäre es nicht an der Zeit da mal was Neues zu machen?





Um ansprechende Geschichten zu präsentieren muss man diese natürlich nicht zwingend Videos oder Musikstücke verpacken. Extra dafür gibt es seit langem das Story-Forum. Es ist ein Platz an dem Geschichten, Balladen, Gedichte usw. vorgestellt und diskutiert werden. Wer mehr über Mitmach-Stories und Battles im Story-Forum erfahren möchte, sollte dort mal vorbei schauen.

Sehr kurze lustige Geschichtchen und Fetzen aus der Gothicwelt sind in der Gothic-Zeitung nachzulesen. Themen sind beispielsweise Ein Brand in Khorinis, das Wetter, Haushaltstipps gegen Fleischwanzen, das Horoskop, Schlagzeilen wie »Lehmar bankrott?« oder »Mud – War er der Heimliche Befreier des Minentals?«. Der Kreativität sind nur die Grenzen der Gothicwelt gesetzt.





Beim Punkt Geschichten möchte ich zu guter Letzt noch auf das Thema Comics eingehen. Auch hier wird mit selbst gezeichnetem und Screenshots gearbeitet. Die Comics von BJMalata dürften den meisten hier ein Begriff sein. Sie erzählen z.T. Geschichten mit denen einige Storylücken aufgefüllt werden sollen. So geht es u.a. um die Entstehung des Neuen Lagers, wie es dazu kam dass Milten als Feuermagier aufgenommen werden sollte und wie Xardas die Feuermagier im alten Lager verließ. Die aufgezählten sind allesamt selbst gezeichnet und bis zu 21 Seiten lang. Die Geschichte vom tapferen Milizen Quinto, der den Schattenläufer töten wollte ist ein recht langer Titel, anschauen lohnt sich dennoch. Es geht um den Milizsoldaten Quinto, der von einem mehr oder weniger einfachen Auftrag in einen Strudel von Intrige, Mord und Tod gerät und selbst nach dem Tod keine Ruhe finden wird... Natürlich eignen sich Comics auch um Kritik unterzubringen. So nimmt das gezeichnete Gothic 3 (total) am Ende einige Logiklücken und Unzulänglichkeiten des dritten Teils der Gothic-Reihe auf's Korn.





Mit den Comics sind wir auch wieder beim Thema Bilder angelangt und wollen diesen Beitrag damit beenden. Was hier gezeigt wurde ist nur ein kleiner Ausschnitt von dem was die Gothic-Fans rund um das Spiel treiben. Es gibt noch vieles mehr in dem die Faszination für dieses Spiel zum Ausdruck kommt. So gab es zum Beispiel mal ein Brettspiel zu Gothic. Und wusstet ihr, dass die Orkarmeen schon vor den Toren Mülheims standen? Und die Story- und Zeichenwettbewerbe und ...

Auf jeden Fall lohnt es sich mal durch die Galerien und Downloads zu stöbern. Da gibt es viele Schätze zu entdecken, die man im Rahmen dieses Artikels nicht alle unterbringen konnte und das nicht nur bei der World of Gothic. Beispielsweise auch in den Galerien von Mondgesänge und dem Piranha Fanart Portal.






Links:
WOG-Fanartseite
Gothic Fanart Thread
Arcania Fanart
Gothic-Wallpaper
Gothic II -Wallpaper
Gothic 3 -Wallpaper
Arcania Wallpaper
Desktop Kalender
Amulett-Wettbewerb
Amulett-Galerie
Story-Wettbewerb

geschrieben von Amalor


Klasse Beitrag. Ich muss sagen, so eine breite Masse an Fanart habe ich noch bei keinem Spiel gesehen. Es ist echt erstaunlich wie viele hier mitmachen und egal ob talentiert oder nicht, ihre Kreationen beitragen!
Githic lebt dadurch immer noch.

Du musst registriert sein, um Spirits schreiben zu können.

Wir bedanken uns bei den Sponsoren der Preise.





Piranha Bytes



Silent Dreams



Corvus Corax



Namco Bandai Partners



Deep Silver