Die WoG entwickelte sich unter dem Hosting bei Gamesweb (heute Gameswelt) sehr erfolgreich. Leider machten uns technische Unzulänglichkeiten zunehmend das Leben schwer. Immer wieder mussten wir entsetzt feststellen, dass ganz Threads verschwanden – spurlos und dass das Forum über Stunden oder sogar Tage nicht erreichbar war.

Wir hatten uns schon lange angewöhnt, jeden Post vor dem Abschicken zu sichern, denn ein beliebtes Spielchen war »das Forum ist zur Zeit nicht erreichbar« und dann war der Post im Datennirwana verschwunden. Gamesweb arbeitete damals mit einer extrem modifizierten vBulletin-Version und sahen sich nicht in der Lage, diese zu patchen. Das nervte ungemein und als uns dann die Administration auch noch aufforderte Posts und Threads zur Entlastung der Datenbank zu löschen, kamen das erste Mal so Ideen von einem Weggang.

Es gab einen Aufruf der Administration, zur Entlastung der Datenbank Posts zu löschen. Flasher, damals zuständiger Admin, ging auch mit gutem Beispiel voran und löschte einfach mal die ältesten Posts im Forum. Dass auf diese Weise historisch extrem wertvolles Material von den Piranhas verschwand, hat er wohl nicht wirklich realisiert. Zu Beginn der WoG haben die Entwickler nämlich sehr viel von ihrer Arbeit im Forum berichtet, Material, das unwiederbringlich verloren ist. Auch einige unserer Moderatoren haben sofort angefangen. Im Internen haben wir dann aber besprochen, dass wir die Löschaktion nicht weiter führen. Dennoch fehlten danach ca. 8000 Posts aus der Plauderecke, darunter die Mud-Fanclub-Threads 6 – 21. In der Diskussion verloren wir alle alten OT-Threads, im allgemeinen Gildenforum jede Menge Sinnlos-Threads und der Sumpf verlor fast seine ganze Gründungsgeschichte.

Diese allgemeine Unzufriedenheit mit Gamesweb steigerte sich nach 2003 enorm. Um unserer Probleme zu bereden, legten wir uns in dem Jahr ein internes Forum zu, zu dem die Admins von Gamesweb keinen Zugriff hatten. Aus diesem Forum hab ich all die Informationen, die ich hier erstmals in der Öffentlichkeit zeige. Übrigens, einer hatte doch noch Zugriff, das war unser Webmaster Deathweaver, der als Admin bei Gameswelt den Downloadbereich betreute. Ohne ihn ging ja nichts, immerhin war er Chef der Gothic-Seite. Da er seit Schule und Downloadbetreuung kaum noch Zeit hatte, übergab er die Seite dann an Don-Esteban und blutfeuer, die die Seite in seinem Sinne weiter pflegten. Don-Esteban betreut die Seite ja bis heute.
Deathweaver wollte auch nicht weg von Gamesweb, war seine Arbeit im Downloadportal doch sehr erfolgreich und er fühlte sich Gamesweb verpflichtet.

Zunächst ging es aber an das Sichern von Dateien. In einer enormen Kraftanstrengung haben Gilden und Rollenspielmoderatoren das Rollenspielarchiv gesichert, das ihr heute in der Forenspielsektion auf der Seite findet. Dass man das komfortabel durchsuchen kann, haben wir Fizzban zu verdanken.
Kleine Anmerkung zwischendurch: wir haben natürlich auch nach dem Weggang unsere Foren bei Gameswelt beobachtet. Und als 2007 dort eine neue Struktur angekündigt wurde, läuteten bei uns alle Warnglocken. In einer beispiellosen Aktion sicherte Kermit das ganze Forum, was ihr heute hier finden könnt.
Der Mitarbeiter, der vor Ort die Server betreute, teilte uns mit, dass die Fehler nicht behebbar seien und man an einer eigenen Forenversion arbeiten würde. Wichtige Threads, die in der Folgezeit spurlos verschwanden, hatten wir ab jetzt zum Glück gesichert. Ich habe jeden Morgen alle Rollenspielthreads auf meinen Rechner kopiert. Zum Glück hatte Kermit ein Script geschrieben, mit dem das relativ flott ging und zu meinem Glück konnte ich das auf der Arbeit machen, denn zu Hause gabs bei mir damals nur ISDN mit einer fetten Rechnung am Monatsende.

Das Datenbankproblem betraf natürlich nicht nur uns - Anfang 2003 suchte sich das erste große Forum einen anderen Host. Squarenet hatte zwar noch andere Probleme mit den Betreibern von Gamesweb, aber bis zu diesem Zeitpunkt waren unsere Probleme eher technischer Art. Das sollte sich in der Folgezeit aber auch ändern.
Obwohl Squarnets Weggang den Server doch enorm entlasten müsste, nahmen die Probleme immer mehr zu. Manchmal war das Forum tagelang nicht zu erreichen und die Administration fand dann so nette Vergleiche wie: »die Hand, die einen füttert« …
Immer wieder wurde uns vorgehalten, wie viel wir Gamesweb kosten würden und ganz ehrlich, das erschien uns auch als großes Problem. Squarenet wurde von seinem neuen Hoster gekündigt und musste innerhalb von 7 Tagen eine neue Heimat finden. Damals beschlossen sie, sich ganz selbstständig zu machen und den RPG-Ring zu gründen. Die Startphase wurde dann ein teures Kapitel und viele User beteiligten sich damals an einer Spendenaktion, damit der Ring ans Laufen kam. Natürlich halfen auch die Leute aus der WoG.

Doch zurück zu Gamesweb. Die Probleme nahmen zu. Es wurden Avatare und Signaturen abgeschaltet, immer mehr Funktionen verschwanden und dann kam der Punkt, an dem alles eskalierte. Im Forenverbund von Gamesweb wurde ein Supermoderator eingesetzt, den wir in unseren Foren als Spammer bezeichneten und der erst knapp ein Jahr bei uns war. Damals fielen böse Worte, da die gesamte Moderatorenriege der WoG mit diesem Beschluss nicht leben konnte und diese Einsetzung ablehnte.
Kermit, der damals zu uns gestoßen war und seine Seite Dungeon Lords bei Gamesweb hosten lassen wollte, kam unter den geschilderten Umständen zu dem Entschluss, dass er in so einem Forenverbund nicht arbeiten will und auch Blutfeuer kündigte seinen Rückzug an. Damit war der Punkt erreicht, an dem wir nicht mehr weiter dort bleiben wollten, aber was wäre die Alternative?
Kermit sprach damals noch ein Problem an, von dem wir noch nicht wussten, wie sich das lösen ließe: die Finanzen. Während das Forum selbst und auch die beiden Seiten, die jetzt im Gespräch waren, nicht das Hauptproblem sein würden, hatten wir mit enormem Traffic auf den Downloadservern zu rechnen. Leider bekamen wir auch keine genauen Zahlen, weil wir da nicht ran kamen. Die Software zählte auch abgebrochene Downloads als kompletten Download. Wir hatten also keine Ahnung, was auf uns zukommen könnte. Foren- und Seitenserver bewegten sich damals im 1 GB-Bereich; sowas war leicht zu finanzieren, aber Server mit hohem Trafficaufkommen kosteten schnell mehrere hundert Euro. Und Kermit warf auch die Frage auf, wer dies alles administrieren könnte. Wir stellten dann schnell fest, dass wir das wohl alleine nicht stemmen können würden.

Niemand von uns hatte Ahnung von Servern und dem Arbeiten mit Datenbänken und was man sonst so braucht. Da auch Deathweaver inzwischen eingesehen hatte, dass die WoG bei Gamesweb keine Zukunft habe würde, fingen wir alle an etwas Neues zu suchen.
Die Selbstständigkeit kam für uns nicht in Frage, also musste eine neue Heimat gefunden werden. Zu Sesostris und seinem Ring hatten wir ja gute Kontakte und deshalb wurde ein Umzug zum Ring schnell zur Diskussion gestellt. Es gab aber auch noch andere Vorschläge: Deathweaver hatte mit dem Rollenspielshop (Firma der Piranhas) Kontakt aufgenommen, Daddeltreff war im Gespräch, aber schon bald stellte sich heraus, dass unser Forenverbund wohl um einiges zu groß für gemanagte Server war und Leute ohne Forenerfahrung damit sicher überfordert wären.

Zum Schluss standen noch NGZ und der RPG-Ring zur Diskussion und es wurde abgestimmt. Ein Statement von blutfeuer dazu:

Ich will jetzt meine Meinung äußern. Ich bin für den rpg-ring, weil wir da gut rein passen, die Community kennt sich, wir haben viele User, die in beiden Foren sind.
Das Forum ist ähnlich aufgebaut wie das unsre. Die Admins und Mods kennen wir zum Teil.
Wir hätten keine Arbeit damit. Wir würden den Transport machen und dann hätten wir Ruhe.
Wenn wir ein eigenes Forum aufsetzen, müssen wir uns um alles kümmern. von der Sicherung bis zu Datenbankproblemen. Wer soll das denn machen? Die technischen Probleme sind sehr aufwendig. Die anderen Forenbetreiber haben da immer hauptamtliche. Wir haben das nicht.
Wenn wir uns zu viele Probleme ranholen - technischer art - kann es sein, dass bald nix mehr geht und die Community zerbröselt. Das Problem haben wir bei seso nicht.
Klar, wieder Zugeständnisse, aber technisch packt er es.
Wir könnten sofort weiter machen wie bisher. Das aufspielen dauert einen Tag. Wir bekommen gute Zusagen von ihm,
im Interesse unserer Nerven = seso!

Nunja, die Abstimmung erbrachte dann eine Zustimmung von 100 % für den RPG-Ring - dabei waren damals übrigens Kermit, Doooom, Deathweaver, blutfeuer, Don-Esteban, Snizzle, HornOx, Diego, Fisk, Horaxedus, Gorr, Joni Odin von Hassenstein, Malek, Yerodin, meditate, Glutaeus Maximus, Lugwyn, Hundder, Cifer, Invincible Lilly, Manmouse, Samantha, Dark_Cycle, Dark Druid,

Alle stürzten sich jetzt also in die Vorbereitung des Umzugs. Leider blieb Samantha auf der Strecke, sie hatte eine zarte Beziehung zu einem der Redakteure von Gamesweb entwickelt und wechselte die Seite.

Natürlich hatten wir Angst, dass die Community zerbrechen würde, war Gamesweb doch auch ein großer Forenverbund mit vielen Seiten, die »unsere« Leute mitnutzten. Es gab auch leider einiges böses Blut aber irgendwann überraschten wir dann doch die Skeptiker, weil alles so wunderbar klappte.

Zunächst aber hieß es aufräumen. Wir kopierten wie die Weltmeister und bereiteten mit Seso alles vor. blutfeuer führte mit ihm Verhandlungen, um die restlichen Dinge zu klären. Das betraf nicht nur die technischen Details sondern auch administrative und moderative Dinge. In der WoG hatte sich durch das Rollenspiel eine erfolgreiche ZA-Kultur entwickelt, was für Squarenet bis dahin ein Banngrund war. Auch das Spammen wurde bei uns schon immer weitgehend toleriert, weil wir den Leuten durchaus auch Spaß gönnen wollten – auch so ein Unding beim Ring. Aber das ließ sich alles klären. Deathweaver vereinbarte dann mit dem Chef von Gamesweb, dass wir zum 1. Mai 2004 gehen würden. Wir begannen die Foren beim Ring einzurichten und die Community zu informieren. Am 19.04.2004 setzte ich folgende Nachricht ins Forum:
Ein Hallo der ganzen WoG-Familie.
Wie oft haben wir uns in den letzten Jahren über den lahmen Server beschwert und wie oft wurde gefordert, endlich umzuziehen! Welche Mühe hat uns die defekte Suchfunktion bereitet und wie oft haben wir immer und immer wieder versucht, der Administration unsere Probleme nahezubringen.
Jahrelang haben wir das hingenommen. Nun sind wir endgültig zu dem Ergebnis gekommen, dass ein Umzug die beste Lösung für die Community ist. Inzwischen sind Verhandlungen am Laufen, um das Bestmögliche für die Gemeinschaft zu erhalten.
Um es mal zu erklären: die Webseite WoG zieht um und mit ihr alle Foren, die es auf WoG gibt.
In unserer neuen Heimat werdet ihr alle Foren in der gewohnten Art wiederfinden, wir werden es uns am Ziel einrichten, wie ihr es gewohnt seid. Für euch wird sich also kaum etwas ändern: nur eine neue URL und vielleicht weniger Ausfälle.

Trotzdem eröffnet der Umzug unserer Community neuen Freiraum und Platz für Ideen, welche ihr alle einbringen könnt. Wenn ihr Fragen habt, so wendet euch bitte an eure Mods oder postet es hier in diesen Thread.

Lasst es uns anpacken. Wir werden euch ab jetzt regelmäßig in diesem Thread informieren und euren Rat einholen. 19.4.2004

Leider nahm uns Gamesweb dann sehr schnell all unsere Administrations- und Moderationsrechte und so wurde der Umzug zum Schluss doch ein bisschen hektisch. Machte aber nichts, wir hatten alles gesichert. Ich schloss am letzten Tag noch unsere wichtigsten Threads mit dem Link zum neuen Forum und wurde dafür gebannt. Aber egal, wir waren zu neuen Ufern aufgebrochen.

Und dann waren wir angekommen. Natürlich gab es Probleme - jeder weiß, dass wir nicht beim Ring geblieben sind, aber davon erzähl ich beim nächsten Mal.

Hier zum Entspannen noch zwei tolle Interviews - eines mit blutfeuer und das andere mit Don-Esteban. Ich kann mir vorstellen, dass man danach beide ein bisschen besser kennt.

geschrieben von meditate


Du musst registriert sein, um Spirits schreiben zu können.

Wir bedanken uns bei den Sponsoren der Preise.





Piranha Bytes



Silent Dreams



Corvus Corax



Namco Bandai Partners



Deep Silver